Uni-Logo

Datengewinnung, -haltung, -management

Durchführung: Professur für Hydrologie

Daten

Dieses Wahlpflichtmodul wird zusammen mit dem Masterstudiengang Umweltwissenschaften durchgeführt. Grundsätzlich werden Methoden zur Erhebung von Raum- und Zeitreihendaten (im Gelände und aus dem Internet), sowie Möglichkeiten der Datenkorrektur sowie des Qualitätsmanagements erlernt. Im ersten Teil werden mit „R“ selbst gemessene Daten (z.B. Temperatur, Bodenfeuchte etc.) eingelesen und visualisiert. Es werden eigene R-Scripte zur Datenkorrektur und statistischen Auswertung erstellt und angewendet. Im zweiten Teil erhalten diese Daten einen Raumbezug, werden in einer GIS-Umgebung räumlich analysiert und durch Interpolationsverfahren kartographisch ausgewertet. Parallel beschäftigt sich der Kurs auch mit unterschiedlichen Datenquellen aus dem Internet, den Möglichkeiten der Datenanalyse mit R, der Vielfalt von Visualisierungsformen für naturwissenschaftliche Fragestellungen sowie mit selbst aggregierten Kennwerten, Datenbanken und Datenbankabfragen. Verschiedene Datenanalysewege werden mit unterschiedlichen Softwarelösungen aufgezeigt, dabei kommt ausschließlich OpenSource-Software zum Einsatz.

Datengewinnung

Datengewinnung

Datengewinnung

 

Thema und
zeitlicher Umfang
Inhalte
 
 
Lehrformen
 
 
Zeitreihendaten

8 Tage

 
Grundlagen zur Datenaufnahme im Gelände
Loggerprogrammierung
Qualitätskontrolle von Zeitreihendaten in "R"
Datenbeschaffung im Internet, Kontrolle, Lückenfüllung
Beispiel einer Umweltdatenbank
Vorlesung,
Eigenständiges Messen und Auslesen von Geländedaten,
praktische Qualitätskontrolle in „R“
 
Raumdaten

7 Tage

 
Optische Daten & SAR Daten
Datenbeschaffung, Visualisierung und visuelle Interpretation von Optischen Daten, SAR Daten und LIDAR Daten
Auswertung und Kartenerstellung von verschiedenen Raumdaten
Vorlesung,
praktisches Arbeiten am Computer mit verschiedenen Softwareprodukten

 
Benutzerspezifische Werkzeuge