Uni-Logo

Hydrometeorologie

Durchführung: Professur für Meteorologie

Sonnenuntergang

Das Wahlpflichtmodul Hydrometeorologie vermittelt Verständnis zu hydrometeorologischen Prozessen und den daraus resultierenden Zuständen in der atmosphärischen Grenzschicht. Nach meteorologischen Grundlagen, werden die atmosphärische Grenzschicht, meteorologische Eigenschaften von Wasser in allen Aggregatzuständen, Wolken, Niederschlagsbildung (Hydrometeore), Niederschlag, Verdunstung und hydrometeorologische Aspekte des Klimawandels vermittelt. Die Studierenden bereiten Seminarvorträge vor und bekommen den Stoff durch Exkursionen veranschaulicht.

Föhnwolken

Gewitterwolke

Regenbogen

 

Thema und
zeitlicher Umfang
Inhalte
 
Lehrformen
 
Atmosphäre

4 Tage
Einführung,
Aufbau und Prozesse der atmosphärischen Grenzschicht
 
Vorlesung,
Seminarvorbereitung
 
Wolken und Niederschlag

4 Tage
 
Wolkenbildung, Wolkenformen
Niederschlagsbildung, Hydrometeoroe
Niederschlag (Messverfahren, Ergebnisse)
Globale und regionale Niederschlagsmuster
Vorlesung,
Seminarvorbereitung

 
Verdunstung

2 Tage
Verdunstung
Eddy-Kovarianz-Methode
 
Vorlesung,
Rechenübungen,
Seminarvorbereitung
Synthese

5 Tage
Forstliche Hydrometeorologie
Hydrometeorologische Aspekte des Klimawandels
 
Vorlesung,
Exkursion,
Seminarvortrag
Benutzerspezifische Werkzeuge