Sie sind hier: Startseite Lehrprogramm Modulbeschreibungen Globale Datensätze und Modellierung

Globale Datensätze und Modellierung

Durchführung: Professur für Umwelthydrosysteme

 

Globaldata-Titel

In diesem Modul wird im globalen Maßstab der Zusammenhang zwischen Landoberflächeneigenschaften und Hydrologie gelehrt, um Auswirkungen des globalen Wandels auf Wasserressourcen und Ökologie zu treffen. Studierende sammeln praktische Erfahrung bei der Verarbeitung und Aufbereitung großer Modelldatensätze sowie bei der Auswertung von Modellergebnissen. Dazu gehören eigenes Herunterladen und Analysieren von realen Daten (z. B. unter Zuhilfenahme von netcdf-tools, R, Python). Dieses Wahlpflichtmodul wird in Englisch unterrichtet und richtet sich an Studierende aus verschiedenen Masterstudiengängen der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen.

Globale Modellansätze (5 Tage)

  • Multi-Model Intercomparison Projects
  • Prozesse im globalen Wasserkreislauf und deren Modellierung
  • Unterschiedliche Ansätze im Vergleich zur traditionellen Einzugsgebietsmodellierung
  • Stärken und Schwächen globaler Modelle

 
Modellprojekt (10 Tage)

  • Globale Datensätze, Quellen und Formate
  • Einlesen von großen Datensätzen
  • Modellkalibrierung
  • Bewertung von Ergebnissen und Unsicherheiten

 
Lehrformen

  • Vorlesung
  • Praktische Übung am PC