Sie sind hier: Startseite Lehrprogramm Modulbeschreibungen Mikroschadstoffe in der Umwelt

Mikroschadstoffe in der Umwelt

Durchführung: Professur für Hydrologie

 

Mikro-Titel

Eine Vielzahl von Stoffen kann durch moderne Analytik bis in Konzentrationsbereiche von Mikrogramm oder sogar Nanogramm pro Liter nachgewiesen werden. Diese sogenannten "Mikroschadstoffe" können bereits in sehr geringen Konzentrationen schädliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt haben. In diesem Wahlpflichtmodul werden verschiedene Arten von Mikroschadstoffen vorgestellt und es wird erläutert, wie Probenahme und Laboranalyse für diese Stoffgruppe durchgeführt werden müssen. Nach einer theoretischen Einführung führen Studierende ein eigenes Projekt durch, um die Konzentrationen ausgewählter Pestizide im Boden zu bestimmen. Zu diesem Zweck werden Umweltproben im Gelände gesammelt, Bodenproben aufbereitet im GC-MS analysiert und die Ergebnisse interpretiert.

Vorkommen von Mikroschadstoffen (5 Tage)

  • Haupttypen und Stoffeigenschaften
  • Stoffquellen und Eintragspfade
  • Umweltverhalten
  • Grenzwerte und Toxizität

 
Umweltprojekt (10 Tage)

  • Probenahme im Gelände
  • Praktische Laborarbeit im Bereich Schadstoffanalytik
  • Probenaufbereitung in Gruppenarbeit
  • GC-MS-Messtechnik und Nachweisgrenzen
  • Ergebnisinterpretation

 
Lehrformen

  • Vorlesung
  • Probenahme im Gelände
  • Laborarbeit
  • Datenauswertung