Sie sind hier: Startseite Lehrprogramm Modulbeschreibungen Ingenieurhydrologie

Ingenieurhydrologie

Durchführung: Externe Referenten

 

Ingenieur-Titel

Im Wahlpflichtmodul Ingenieurhydrologie wird das Umsetzen hydrologischer Kenntnis in die Praxis anhand von verschiedenen Fallstudien geübt. Externe Referenten aus der Praxis erlauben Einblick in die Arbeit nach dem Studium.

Ingenieurhydrologische Anwendungsbeispiele (5Tage)

  • Flussgebietsuntersuchungen
  • Schutzkonzepte (Grundlagen Hydrologie, Hydraulik, Abwägung Hochwasserrückhalt oder Gewässerausbau)
  • Planung und Bau von HW-Schutzmaßnahmen
  • Voruntersuchungen, Genehmigungsplanung /
  • Planfeststellungsverfahren, Probestau, Bau von Hochwasserschutzmaßnahmen


Projektarbeit: Flussaufweitung an der Dreisam (10 Tage)

  • Flussmorphologische Grundlagen, Aufnahme flussbaulicher Grundlagen
  • Aufnahme relevanter Daten im Gelände
  • Anwendung 2D-hydrodynamisch-numerischer-Modelle des Wasser- und Geschiebetransports
  • Grundlagen Projektmanagement
  • Bauwerksbemessung
  • Verfassen eines Angebots


Lehrformen

  • Vorlesungen
  • Rechenbeispiele in EXCEL
  • Exkursionen
  • Modellanwendungen
  • Datenaufnahme im Gelände
  • Angewandte hydraulische 2D-Modellierung